StartseiteKontaktImpressum

Vermögen

Sie können Geld nur für folgende Zwecke verwenden:

     a)      Sparen
     b)      Ausgeben (Konsumieren bzw. Investieren)

Dabei  wird der Begriff des Sparens volkswirtschaftlich wie folgt definiert:

     Sparen = Verzicht auf Konsum

Vereinfacht bedeutet das, ein Sparer verzichtet heute darauf, sich eine Ware zu kaufen und überlässt diese Ware einem anderen.

Der Sparer muss allerdings sicher stellen, dass er sich später bei Auflösung bzw. Ablauf seiner Sparanlage das Gleiche leisten kann.

Es ist eigentlich ganz einfach!

Diese Grundregel wird jedoch von den meisten Finanzberatern und Banken völlig ignoriert

Das Problem ist, dass die meisten Menschen in nominalen Zahlen denken und nicht in Kaufkraft!
Dadurch sind die Geldgeber auch sehr anfällig für die schönen Renditeversprechen der beratenden Zunft. Wichtig ist nur die größere Zahl auf dem Kontoauszug. Was davon gekauft werden kann, spielt grundsätzlich keine Rolle.

Das meistunterschätzte Phänomen der Anleger ist die Inflation!

Wenn die Preisinflation (steigende Preise) höher ist, als der Ertrag der Anlage, kann ich mir immer weniger für mein Geld kaufen und es wäre sinnvoller gewesen, das Kapital gleich zu verkonsumieren bzw. zu investieren.

Deshalb beachten Sie bitte bei jeder Geldanlage folgende Rechnung:

     Bruttoertrag

     ./. Kosten der Anlage

     ./. Steuern

     ./. Inflation

     = Nettoertrag (sollte positiv sein)

Stellen Sie ab sofort den Kaufkrafterhalt Ihrer Investition in den Vordergrund.

Wir helfen Ihnen dabei!